Die Mensa Juniors Camps sind einwöchige Freizeiten für hochbegabte Jugendliche zwischen 12 und 17. Jedes Jahr finden mehrere Juniors Camps in verschiedenen Ferien statt, etwa an Ostern, Pfingsten, Silvester und im Sommer. Die Idee der Camps ist, Jugendlichen ein Forum zu bieten, in dem sie andere Hochbegabte mit ähnlichen Möglichkeiten und Herausforderungen treffen und sich entfalten können. Es ist ein Raum, wo alle ganz ungefiltert und natürlich sich selbst sein können und in dem sie sich "normal" fühlen können.

Die Oster- und Sommercamps sind projektbasiert: Die Jugendlichen können aus einem vielfältigen Angebot verschiedener Projekte wählen. Jeden Morgen setzen sich die Projektgruppen intensiv mit dem gewählten Thema für drei Stunden auseinander. Die Silvester- und Pfingstcamps sind geprägt von Workshops. Für die Nachmittage und Abende wird ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm organisiert, bei dem jede*r mitmachen kann. Die große, rote Spielekiste lädt außerdem zum Erkunden ein und hält für jeden Geschmack Brett- und Gesellschaftsspiele sowie Sportausrüstung bereit. Wer selbst einen Programmpunkt beisteuern möchte, ist dazu herzlich eingeladen, ob lange geplant oder ganz spontan.

Eine Liste der anstehenden Juniors Camps mit Daten und Orten findest du in unserer Terminübersicht.

Fotos: Michael Bonfert, Philie Lehmann

Fragen und Antworten

Antworten auf häufige Fragen zu unseren Veranstaltungen findest du in unserem allgemeinen FAQ. Im Folgenden gehen wir ergänzend auf Besonderheiten der Juniors Camps ein.

Für wen sind die Juniors Camps gedacht?

Die Mensa Juniors Camps der gemeinnützigen MinD-Stiftung richten sich an Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren mit einer Hochbegabung, also einem IQ von mindestens 130. Eine Mitgliedschaft bei Mensa in Deutschland e.V. oder ein Nachweis einer Hochbegabung sind für eine Teilnahme nicht erforderlich.

Wie groß sind die Juniors Camps?

Die Juniors Pfingst- und Sommercamps haben etwa 50 bis 70 Teilnehmer*innen und 8 bis 10 BetreuerInnen pro Woche, während die Ostercamps etwa 80 bis 110 Teilnehmer*innen mit 12 bis 16 Betreuer*innen haben. Die Anzahl der Betreuenden ist so bemessen, dass ein kurzfristiger Ausfall (z. B. durch Krankheit) problemlos kompensiert werden kann und auch Ausnahmesituationen bewältigt werden können. 

Kann ich an beiden Sommer-/Ostercamps teilnehmen?

Nein, eine mehrfache Teilnahme an gleichnamigen Camps direkt hintereinander ist nicht möglich. Die Plätze sind begehrt und oft schnell ausgebucht. Wir möchten möglichst vielen Jugendlichen eine Teilnahme ermöglichen. 

In welchem Projekt bin ich?

Die Projektewünsche könnt ihr bei der Online-Registrierung angeben. Die Projekt- und Zimmereinteilung wird wenige Wochen vor dem Camp per E-Mail bekanntgegeben. Bitte sieh daher bis eine Woche vor dem Camp von Nachfragen ab. Fast immer können wir allen Teilnehmenden einen der beiden Projektwünsche erfüllen.

Hast Du weitere Fragen?

Weitere Informationen, zum Beispiel zu Anmeldung, Rechnung, Stornierung, Warteliste, Packliste, An- und Abreise, etc. findest du in unserem allgemeinen FAQ

Vor jedem Camp verschicken wir E-Mails mit detaillierteren Informationen. Bis dahin bitten wir um Geduld. Überprüfe bitte vor einer Kontaktaufnahme deinen Spamordner oder ob in einem unerwarteten Postfach unsere Mails gelandet sind. Wir verschicken die E-Mails an die Adresse, die im Account der angemeldeten Person hinterlegt ist. Wenn Du etwas vor unserer Info-Mail wissen musst oder deine Frage darin nicht beantwortet wurde, beantwortet sie dir gerne die Organisator*innen unter juniors-camps@mensa.de.

Telefongespräche können bei Bedarf per E-Mail vereinbart werden. Wir bitten zu bedenken, dass die Organisation der Camps ehrenamtlich durchgeführt wird und Antworten auf E-Mails deshalb dauern können.