Kids & Juniors Feriencamps

Die Mensa in Deutschland Stiftung bietet jedes Jahr ein vielfältiges Angebot an Feriencamps für unterschiedliche Altersklassen an. Auf dieser Website finden Sie allgemeine Informationen zu den verschiedenen Veranstaltungsreihen sowie die Ausschreibungen konkreter Camps mit den entsprechenden Anmeldeunterlagen. Die Ausschreibungen der Camps erscheinen zu Beginn des Anmeldezeitraums, etwa 3-5 Monate vor dem Camp, in der Vereinszeitschrift MinD-Mag, in der internen Mailingliste Ms-bis-18 und auf dieser Website. Die Termine und Orte finden Sie in der Seitenleiste und im Veranstaltungskalender.

Folgende Veranstaltungsreihen bietet die MinD-Stiftung jährlich an:

Für Kids, die vielleicht noch nicht so gerne allein in einer Gruppe bislang Unbekannter verreisen, bieten unsere Familienfreizeiten die Möglichkeit, dennoch schon Mensa-Luft zu schnuppern und Camp-Feeling zu erleben. Zielgruppe sind hochbegabte Kinder ab dem Grundschulalter in Begleitung von mindestens einem Elternteil. Jüngere Geschwister dürfen auch dabei sein und mitmachen.

Das Programm bietet mit verschiedenen Ausflügen und Projekten den neugierigen Geistern reichlich Gehirnfutter. Dabei ist auch Unterstützung durch die mitreisenden Eltern gern gesehen. Aber es soll auch genug Zeit bleiben, damit die Kinder im Umgang mit anderen ihres Schlages ihrer Kreativität im gemeinsamen Spiel freien Lauf lassen können. Für die Erwachsenen bietet so eine Familienfreizeit währenddessen ungezwungene Gelegenheit, sich mit anderen Eltern über die Besonderheiten im Leben mit hochbegabten Kindern auszutauschen.

Sobald die Anmeldung möglich ist, finden Sie hier den Link zur Buchungsseite.

Ansprechpartner: sommerwoche-meschede@mensa.de

Gemeinsam Natur erleben und Gleichgesinnte finden mit Mensa-Familien: In der Woche vom Mo, 12.08. bis So, 18.08.2019 findet wieder eine Mensa Familienfreizeit im Matthias-Claudius-Haus in Meschede-Eversberg statt.

Wir wollen gemeinsam im Wald und am Wasser auf Entdeckungsreise gehen, kleine Experimente aus der Welt der Biologie und Chemie machen, rätseln, basteln und bauen, Kampfsport ausprobieren, Gesellschaftsspiele und Theater spielen und überhaupt viel Zeit zum freien Spiel für die Kinder und zum Erfahrungsaustausch für die Eltern einplanen.

Das Matthias-Claudius-Haus in Meschede-Eversberg bietet uns komfortable Doppel- oder Familienzimmer, sodass sich jeder bei Bedarf auch mal aus dem Trubel zurückziehen kann und außerdem großzügige Gruppen-, Bastel- und Begegnungsräume.

Leider wird in diesem Jahr keine Familienfreizeit in Ammersbek stattfinden können.

Ansprechpartner: sommerwoche-ammersbek@mensa.de

© 2018 Martin Prost

Bei den Mensa Clever Children Camps (MCCCs) treffen neun bis- zwölfjährige Kinder zusammen und erleben gemeinsam eine lehrreiche aber auch spaßige Zeit. 

Vor allem geht es aber darum, dass hochbegabte Kinder sich kennenlernen und den Klick-Moment erleben. Das größte Ziel der MCCCs ist festzustellen, dass es viele andere Kinder gibt, die genauso ticken wie man selbst. Gleichzeitig stellen die Teilnehmer aber auch fest, dass sie, obwohl alle Kinder besonders begabt sind, trotzdem alle unterschiedlich sind und es viele Facetten von Hochbegabung gibt.

© 2018 Martin Prost

Das Mensa Clever Children Camp Nord 2019 findet von Sonntag, 21.07. bis Sonntag, 28.07.2019 in Flensburg statt. Eine Anmeldung ist ab dem 01.03.2019 möglich.

Zusätzlich wird das Anmeldeformular KiJU MCCC Nord 2019 benötigt.

[vcvSingleImage class="vce-single-image" data-width="200" data-height="200" src="https://www2.mensa.de/wp-content/uploads/2018/12/MCCC_2017_Teamplay-Kreis_c-Ariane-Loos.jpg" data-img-src="https://www2.mensa.de/wp-content/uploads/2018/12/MCCC_2017_Teamplay-Kreis_c-Ariane-Loos.jpg" alt="" title="MCCC_2017_Teamplay-Kreis_c-Ariane-Loos"]
© 2017 Ariane Loos

Das Mensa Clever Children Camp Süd 2019 findet von Sonntag, 04.08. bis Sonntag, 11.08.2019 in Karlsruhe statt. Eine Anmeldung ist ab dem 01.03.2019 möglich.

Zusätzlich wird das Anmeldeformular KiJU MCCC Sued 2019 benötigt

Für wen sind die MCCCs gedacht?

Die MCCCs richten sich an hochbegabte Kinder zwischen neun und zwölf Jahren. Teilnehmen können Mensa-Mitglieder aber auch Gäste. 

Was passiert in einem MCCC?

In den MCCCs geht es um spaßige und lehrreiche Erfahrungen. Es ist Zeit zum gemeinsamen Spielen und Toben, aber auch für Museumsbesuche und Workshops, die von den BetreuerInnen angeboten werden. 

Wie groß sind die Camps und wie viele BetreuerInnen gibt es?

An einem MCCC nehmen maximal 25 Kinder teil, die die gesamte Woche von sechs BetreuerInnen betreut werden. 

Wie läuft der Anmeldeprozess ab?

Etwa 3-5 Monate vor dem Camp beginnt der Anmeldezeitraum. Auf dieser Website gibt es dann Links zum Anmeldeformular und die schriftlichen Anmeldeunteralgen. Die Termine können bereits vorher auf dieser Website eingesehen werden.

Detaillierte Informationen finden Sie weiter unten im Abschnitt Anmeldeverfahren & Storno.

Wie läuft die Anreise ab?

Die Anreise erfolgt selbstorganisiert. Die An- und Abreisezeiten sowie die Adresse der Jugendherberge sind in der Anmeldung zu finden.

Hast Du weitere Fragen?

Die MCCC-Organisatorin Janne beantwortet gerne alle Deine Fragen unter mccc@mensa.de. Telefongespräche können bei Bedarf per E-Mail vereinbart werden. Wir bitten zu bedenken, dass die Organisation der MCCCs ehrenamtlich durchgeführt wird und Antworten auf E-Mails deshalb dauern können.

Mensa bietet regelmäßig in den Oster- und Sommerferien sowie zum Jahreswechsel Camps für hochbegabte Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren an. Eine Teilnahme ist auch ohne Nachweis einer Hochbegabung möglich.

Die Idee der Camps ist, hochbegabten Jugendlichen ein Forum zu bieten, auf der sie andere Jugendliche mit ähnlichen Möglichkeiten und Herausforderungen treffen können und sich zu entfalten. Die Camps sollen ein Raum sein, in dem die TeilnehmerInnen ganz ungefiltert und natürlich sich selbst sein können und in dem sie sich "normal" fühlen können.

Die Oster- und Sommercamps sind projektbasiert: Die Jugendlichen können aus einem vielfältigen Angebot verschiedener Projekte wählen. Jeden Morgen setzen sich die Projektgruppen intensiv mit dem gewählten Thema für drei Stunden auseinander. Für die Nachmittage und Abende wird ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm organisiert, bei dem die TeilnehmerInnen nach Belieben teilnehmen oder die Zeit selbständig mit anderen TeilnehmerInnen verbringen können.

Die Mensa Junior Sommercamps 2019 finden von Samstag, 27.07. bis Samstag, 03.08.2019 (Woche 1) sowie von Sonntag, 04.08. bis Sonntag, 11.08.2019 (Woche 2) in Wetzlar statt. Weitere Informationen und die Anmeldeformulare sind im Veranstaltungsverzeichnis von Mensa in Deutschland für Woche 1 und Woche 2 zu finden. Wenn die Veranstaltungen ausgebucht sind, bitte auf der Warteliste für Woche 1 bzw. Woche 2 eintragen.

Kontakt

sommercamp@mensa.de

© 2018 Michael Bonfert
Hier sollte ein Bild sichtbar sein :)
unsplash.com

Das SVC 19/20 findet in Hann. Münden vom 28.12.2019 bis 02.01.2020 statt.

Nähere Infos folgen bald 🙂

 

Für wen sind die Camps gedacht?

Die Juniorcamps sind eine Initiative der Mensa in Deutschland Stiftung und richten sich an hochintelligente Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren mit einem IQ von mindestens 130. Eine Mitgliedschaft bei Mensa in Deutschland e.V. oder ein Nachweis einer Hochbegabung sind für eine Teilnahme nicht erforderlich.

Wie streng ist die Altersgrenze?

Das von uns genannte Mindestalter ist als weiche Grenze zu verstehen. In Ausnahmefällen kann man auch bereits mit 11 Jahren am Camp teilnehmen. Dafür bitten wir um vorige Rücksprache mit den Organisatoren. Für Kinder unter 12 Jahren sind die Familienfreizeiten und die Clever Children Camps gedacht.

Die Grenze nach oben ist fest. Eine Teilnahme ist nur bis einschließlich 17 Jahren zum Zeitpunkt des Camps möglich. Volljährige Hochbegabte möchten wir an die Angebote von Mensa Youth verweisen und dazu einladen, sich als BetreuerIn bei den Camps einzubringen.

Wie läuft der Anmeldeprozess ab?

Der Anmeldezeitraum beginnt etwa 3-5 Monate vor dem Camp. Der drei-stufige Anmeldeprozess erfordert eine Onlineregistrierung sowie eine schriftliche Anmeldung und ist weiter unten im Abschnitt Anmeldeverfahren & Storno detailliert beschrieben.

Der Anmeldebeginn wird über die interne Mailingliste Ms-bis-18, im Mitgliedermagazin MinD-Mag sowie auf dieser Website bekannt gegeben. Um die Mailingliste als Mitglied zu abonnieren, melde Dich im Mitgliederbereich an. Gehe dort auf "Mein Konto" "Abonnements" und abonniere dort die Liste Ms-bis-18.

Direkt nach der Buchung erhälst Du eine Eingangsbestätigung per E-Mail. Erst einige Tage nach Buchungsende werden die Rechnungen gestellt und per E-Mail verschickt. Bitte sieh vorher von Nachfragen ab. Wenige Wochen vor dem Camp folgen außerdem weitere Informationen zum Ablauf, zur An- und Abreise und zur Projekteinteilung per E-Mail. 

Diese E-Mails werden an die Adresse geschickt, die in dem Account hinterlegt ist, auf den die Veranstaltung gebucht ist. Bitte rufe regelmäßig das Postfach des Teilnehmenden ab und kontrolliere gegebenenfalls den Spam-Ordner.

In welchem Projekt/Zimmer bin ich?

Die Projekt- und Zimmereinteilung wird ein bis zwei Wochen vor dem Camp bekanntgegeben. Bitte sieh daher von Nachfragen ab. In der Regel können wir jedem Teilnehmer einen seiner Projektwünsche erfüllen.

Kann ich teilnehmen, obwohl das Camp ganz oder teilweise in die Schulzeit fällt?

Da die Ferien in Deutschland nicht alle zur gleichen Zeit sind, tritt dieses Problem leider immer wieder auf. Wir bemühen uns um Termine, zu denen möglichst viele SchülerInnen teilnehmen können.

Erfahrungsgemäß sind Schulen meist kooperativ und stellen Schüler für die Zeit der Camps frei, da es sich dabei um Bildungsveranstaltungen der Begabtenförderung handelt. Damit dies auch gut funktioniert, solltest Du dich schnellstmöglich bei der Schule über eine Freistellung erkundigen. Wer ein unterstützendes Schreiben zur Schulbefreiung braucht, kann sich gerne an uns unter office@mensa.de wenden. Teile uns dafür die Anschrift der Schule sowie die Namen des Schulleiters und des Klassenlehrers mit.

Kann ich an beiden Sommercamps teilnehmen?

Nein. Es ist nur die Teilnahme an einem Sommercamp möglich. Die Plätze sind begehrt und oft schnell ausgebucht. Wir möchten eine Teilnahme möglichst vielen Jugendlichen ermöglichen, weswegen nur ein Sommercamp besucht werden kann. 

Wann muss ich das Geld überweisen? Wie lautet die Kontoverbindung?

Bitte überweise das Geld, wenn Du die Rechnung erhalten hast, auf das darin genannte Konto. Die Rechnung wird in der Regel einige Tage nach Buchungsende verschickt. Du hast im Mitgliederbereich auch eine jederzeit widerrufbare Einzugsermächtigung erteilen.

Wie hoch sind die Chancen, wenn ich auf der Warteliste stehe?

Sind nach Ende des Anmeldezeitraums noch Restplätze verfügbar, buchen wir bei der Jugendherberge nach Verfügbarkeit im ein- bis zwei-Wochen-Takt weitere Betten nach. Dafür stehen die Chancen meist recht gut.

Sollte das Camp bereits ausgebucht sein, ist eine Teilnahme nur möglich, wenn andere TeilnehmerInnen auf ihren Platz verzichten, etwa aus gesundheitlichen Gründen. Diese Rücktritte sind in der Regel kurzfristig. Daher kann es vorkommen, dass noch am Tag vor Campbeginn ein Platz frei wird. Für solche Fälle bitten wir um zeitnahe Rückmeldung, ob eine Teilnahme noch gewünscht ist.

Solltest Du noch auf der Warteliste stehen und zwischenzeitlich andere Pläne haben, melde Dich bitte möglichst früh bei uns, damit wir andere TeilnehmerInnen nachrückenlassen können. Solange Du auf der Warteliste bist, ist natürlich jederzeit eine kostenfreie Stornierung möglich.

Wie storniere ich die Buchung und welche Kosten entstehen dadurch?

Bitte informiere umgehend den Organisator, damit der Platz vielleicht noch weiter vergeben werden kann. Die Stornierung kannst Du im Buchungsportal veranlassen. Bei technischen Schwierigkeiten wende Dich bitte zum Stornieren an die Geschäftsstelle.

Die vollständigen Stornobedingungen für die KiJu-Camps und das Seminarwochenende findest Du weiter unten im Abschnitt Anmeldeverfahren & Storno.

Ist es ratsam, Wertgegenstände mitzubringen?

Es gibt keine adäquate Aufbewahrungsmöglichkeit für Wertgegenstände, da die Teilnehmer keine Schlüssel zu den Zimmern erhalten und nicht immer Schließfächer zur Verfügung stehen. Daher sollte gut überlegt werden, ob teure Geräte wie Laptops und Wertsachen wirklich erforderlich sind. Weder die MinD-Stiftung noch die Jugendherberge haften bei Verlust oder Beschädigung von Wertgegenständen.

Gibt es eine Packliste? Was sollte ich mitbringen?

Auf jeden Fall

  • Handtücher

  • Krankenversicherungskarte 

  • ggf. Medizin inkl. Verordnung (bitte vorher mit der Campleitung oder dem Campsanitäter absprechen)

Bettwäsche wird von den Jugendherbergen bereitgestellt, nicht jedoch Handtücher oder Hygieneartikel wie man es von einem Hotel erwarten würde. Und hier noch einige Anregungen:

  • Hausschuhe

  • feste Wander- oder Sportschuhe

  • Kopfbedeckung

  • Pullover und Jacke für kühlere Tage

  • Regenkleidung

  • Taschenlampe

  • etwas Taschengeld (Kosten für Freizeitaktivitäten des Rahmenprogramms sind im Veranstaltungszuschuss jedoch bereits enthalten)

  • Fußball, Basketball, Badmintonschläger und -bälle, Tischtennisschläger, Frisbee

  • Karten- und Gesellschaftsspiele (wobei auch wir ein riesiges Angebot in unserer Spielekiste mitbringen)

  • Liederbücher, Noten

  • Schreibzeug, Papier und weiteres Material fürs Projekt

Es ist eine gute Idee, wichtige Gegenstände mit dem Namen zu beschriften.

Keinesfalls mitgebracht werden dürfen Alkohol, Tabakwaren, Energydrinks, Drogen, Waffen oder andere verbotene Gegenstände. Auch Taschenmesser und gefährliches Werkzeug fallen in diese Kategorie.

Wie sind An- und Abreise organisiert?

Die Anreise sollte bis zum Abendessen (ca. 18 Uhr), aber nicht vor 14 Uhr erfolgen. Die Abreise ist von 9 bis 12 Uhr. An- und Abreise obliegen den TeilnehmerInnen und deren Eltern. Um Fahrgemeinschaften zu ermöglichen, wird vorab eine Adressenliste verschickt. In der Regel nehmen wir die Teilnehmer am nächsten Bahnhof oder an der Bushaltestelle in der Nähe der Unterkunft in Empfang. Das wird rechtzeitig per E-Mail kommuniziert.

Wer organisiert die Camps und wer sind die BetreuerInnen?

Die Camps werden von der Mensa in Deutschland Stiftung veranstaltet. Für die Organisation der Camps sind die Camp-Koordinatoren Michael Bonfert und David Graf zuständig. Sie werden unterstützt von einem engagierten Team ehrenamtlicher BetreuerInnen. Die MinD-Stiftung bietet regelmäßig Jugendleiterfortbildungen für die BetreuerInnen der KiJu-Camps an. Neue Mitglieder des Betreuerpools werden vom Organisator vorher überprüft. Von jedem BetreuerIn liegen ein erweitertes Führungszeugnis (nicht älter als drei Jahre) und ein Zertifikat über einen Erste-Hilfe-Kurs (nicht älter als zwei Jahre) vor.

Die Sommercamps haben im Schnitt 50 bis 70 TeilnehmerInnen und 8 bis 10 BetreuerInnen pro Woche, während die Ostercamps etwa 80 bis 90 TeilnehmerInnen mit 12 15 BetreuerInnen haben. Die Anzahl der BetreuerInnen ist so bemessen, dass ein Ausfall (z.B. durch Krankheit) problemlos kompensiert werden kann. Es sind immer sowohl weibliche als auch männliche BetreuerInnen dabei.

Für eine Bewerbung als BetreuerIn bei KiJu-Camps, melde dich bitte bei den entsprechenden OrganisatorInnen der Juniorcamps, MCCCs oder MJSWE. Du kannst gerne auch alle OrganisatorInnen anschreiben, wenn Du dir vorstellen kannst, bei verschiedenen Veranstaltungsreihen zu betreuen.

Hast Du weitere Fragen?

Der Camp-Koordinator Michael beantwortet gerne alle Deine Fragen unter junior-camps@mensa.de. Telefongespräche können bei Bedarf per E-Mail vereinbart werden. Wir bitten zu bedenken, dass die Organisation der Camps ehrenamtlich durchgeführt wird und Antworten auf E-Mails deshalb dauern können.

Schau bitte vor einer Kontaktaufnahme nach E-Mails, die Du ggf. schon von uns erhalten hast. Gelegentlich landen diese E-Mails im Spamordner oder in einem unerwarteten Postfach. Wir verschicken die E-Mails an die Adresse, die im Account des angemeldeten Teilnehmers bzw. der angemeldeten Teilnehmerin hinterlegt ist.

Jeden Herbst findet das Mensa Junior Herbstseminar (HS) statt. Es richtet sich an hochintelligente Jugendliche und junge Menschen im Alter von 14 bis 19 Jahren. In verschiedenen Vorträgen und Workshops werden den TeilnehmerInnen unterschiedliche Gebiete durch die ReferentInnen näher gebracht – hierbei haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Themen auszuwählen.

Außerhalb der Veranstaltungen besteht die Möglichkeit zum Kontakt und intellektuellen Austausch mit anderen TeilnehmerInnen und den ReferentInnen.

Das Mensa Junior Herbstseminar 2019 findet vonDonnerstag, 10.10.2019 bis Montag, 14.10.2019 in Uelzen statt.

Kontakt

mjswe@mensa.de

(Quelle: Wikipedia)

Die häufigsten Fragen werden im vorausgehenden Abschnitt „Juniorcamps“ beantwortet. In den folgenden Punkten unterscheiden sich die HS jedoch von den Juniorcamps.

Gibt es hier auch Projekte?

Die MJSWE sind nicht projektbasiert, sondern von Vorträgen und Workshops geprägt. Während des Anmeldeprozesses wird abgefragt, an welchen Themen die TeilnehmerInnen interessiert sind. Das ist jedoch keine verbindliche Angabe. Diese Informationen dienen lediglich der zeitlichen Planung, damit sich Programmpunkte mit ähnlichem Publikum möglichst wenig überschneiden.

Wer betreut die Teilnehmenden?

Die Zielgruppe der Seminarwochenenden ist mit 14 bis 19 Jahren etwas höher. Die Teilnehmeranzahl entspricht in etwa der eines Sommercamps, also 50 bis 70 Personen. Etwa drei bis fünf ReferentInnen sind jeweils für einen Tag und eine Nacht (vor oder nach ihrem Vortrag/Workshop) vor Ort. Eine Leiterin oder ein Leiter der Veranstaltung ist das gesamte Wochenende dort.

Die ReferentInnen sind jedoch keine BetreuerInnen. Zwar können diese von der Veranstaltungsleitung kurzfristig um die Übernahme einzelner Aufgaben gebeten werden, eine durchgehende Betreuung vor Ort wird jedoch nur durch die Veranstaltungsleitung geleistet. Damit ist keine durchgehende Aufsicht der TeilnehmerInnen gewährleistet.

Hast Du weitere Fragen?

Die MJSWE-Organisation beantwortet gerne alle Deine Fragen unter mjswe@mensa.de. Telefongespräche können bei Bedarf per E-Mail vereinbart werden. Wir bitten zu bedenken, dass die Camps ehrenamtlich organisiert werden und Antworten auf E-Mails deshalb dauern können.

Anmeldeverfahren & Storno

Die Anmeldung zu den Kids- und Juniorcamps erfolgt in 3 Schritten:

  1. Online-Anmeldung im Veranstaltungsverzeichnis

  2. Einsendung der unterschriebenen Anmeldeunterlagen zur Geschäftsstelle

  3. Buchungsbestätigung seitens Mensa durch Versand der Rechnung

Der Versand der Rechnungen erfolgt üblicherweise kurz nach dem Anmeldeschluss. Wir bitten darum, von Nachfragen zur Buchungsbestätigung bis dahin abzusehen. Alle Fragen zur Buchung, Stornierung oder zum Bezahlprozess bitte per Mail an die Geschäftsstelle

Stornobedingungen

Die Anmeldung wird mit unserer Buchungsbestätigung verbindlich. Ein Rücktritt (Stornierung) muss schriftlich erfolgen und bedarf bei Minderjährigen der Zustimmung eines gesetzlichen Vertreters. Für einen Rücktritt fallen Stornokosten an. Diese sind von Dir zu tragen. Es wird ausdrücklich empfohlen, eine Reiserücktritts- und Reiseabbruchsversicherung abzuschließen. Für jeden Rücktritt wird Dir für unseren Verwaltungsaufwand eine Kostenpauschale in Höhe von 20,00 EUR in Rechnung gestellt. Ausnahme ist die Stornierung eines Wartelistenplatzes, bevor die gebuchte Person nachrücken kann.

Für Stornierungen nach Anmeldeschluss der Veranstaltung können uns von der Unterkunft und von anderen bereits gebuchten Dienstleistern Storno- und Ausfallkosten berechnet werden. Diese uns entstehenden Kosten werden vollständig an Dich weitergereicht. Dies kann dazu führen, dass auch nach einem Rücktritt bis zu 100 % des Veranstaltungszuschusses von Dir zu zahlen sind. Wir weisen darauf hin, dass die vereinbarten Stornokosten dann nicht oder nur anteilig zum Tragen kommen, wenn Du im Einzelfall den Nachweis führst, dass der Veranstalterin ein Schaden nicht oder nur in geringerer Höhe entstanden ist. Sofern geeignete Interessenten von einer bei Bedarf geführten Warteliste auf den durch einen Rücktritt freiwerdenden Platz nachrücken, musst Du für die Stornierung nur die obengenannte Kostenpauschale in Höhe von 20,00 EUR zahlen.

Die Veranstalterin behält sich vor, bei niedrigen Anmeldezahlen oder unvorhersehbaren Ereignissen die Veranstaltung abzusagen. Dies kann auch kurzfristig vor Veranstaltungsbeginn geschehen. Bei einer Absage von Seiten der Veranstalterin werden bereits bezahlte Beträge zurückerstattet, sofern die Ursache der Absage im Verantwortungsbereich der Veranstalterin liegt. Ansonsten findet nur eine anteilige Erstattung unter Abzug von der Veranstalterin entstandenen Kosten statt. Bis zur Höhe unserer Ausfallkosten musst Du in diesem Fall noch nicht gezahlte Beträge weiterhin leisten. Bereits gebuchte Anreisetickets werden in keinem Fall erstattet. Auch im Übrigen findet eine Erstattung Deiner Auslagen nicht statt.

Dies kann auch kurzfristig vor Veranstaltungsbeginn geschehen. Die Veranstalterin hat das Recht, bei wichtigen Gründen in der Person des/der Teilnehmers/in oder in der Person eines gesetzlichen Vertreters vom Vertrag zurückzutreten. Als wichtige Gründe kommen, auch bereits vor der Veranstaltung, in Betracht:

  • Eine schwere Störung des Vertrauensverhältnisses zur Veranstalterin oder zu den Leiter/innen und Betreuer/innen der Veranstaltung,
  • das Versäumnis, die schriftlichen Teilnahmebedingungen fristgerecht und unterschrieben an die Geschäftsstelle zu schicken.
  • oder ein schwerwiegender Verstoß bzw. wiederholte Verstöße gegen die auf der Veranstaltung geltenden Verhaltens- und Sicherheitsregeln.

Bei einem Rücktritt findet gegebenenfalls eine anteilige Erstattung unter Abzug von der Veranstalterin entstandenen Kosten statt. Bis zur Höhe unserer Ausfallkosten musst Du in diesem Fall noch nicht gezahlte Beträge weiterhin leisten. Bereits gebuchte Anreisetickets werden in keinem Fall erstattet. Auch im Übrigen findet eine Erstattung Deiner Auslagen nicht statt.

Wie werde ich betreuende Person?

Folgende Voraussetzungen sind für die Betreuung bei unseren Veranstaltungen erforderlich:

  • Motivation zur ehrenamtlichen Kinder- und Jugendarbeit
  • Unterschriebene Datenschutzerklärung
  • Ausgefüllte Selbstauskunft und unterzeichnete Selbstverpflichtungserklärung zur Prävention sexueller Gewalt 
  • Alle drei Jahre ein erweitertes Führungszeugnis
  • Alle zwei Jahre ein Erste-Hilfe-Kurs
  • Ein persönliches (Telefon-) Gespräch mit einem der Camp-Koordinatoren oder den zuständigen Camp-Organisatoren
  • Formale Qualifikationen in der Kinder- und Jugendarbeit sind nicht erforderlich, aber erwünscht
  • Eine Mitgliedschaft bei MinD e.V. ist nicht erforderlich, aber erwünscht

Alle Kosten, die im Zusammenhang mit der ehrenamtlichen Tätigkeit entstehen (durch Kurse, das Führungszeugnis, Reisekosten, etc.) werden vom Verein getragen. Die Betreuenden erklären sich damit einverstanden, dass ihre Daten zum Zweck der Organisation der Veranstaltungen in einer zugriffsbeschränkten Datenbank auf vereinseigenen Servern gespeichert werden.

Eine Bewerbung kann formlos an folgende Ansprechpersonen geschickt werden:

  • Allgemeine Anfragen zu den KiJu-Camps sowie Bewerbungen für die Juniorcamps (Sommer und Ostern)
    Michael Bonfert und David Grieff, KiJu Camps-Koordination
    kiju-camps@mensa.de
  • Bewerbungen für die MCCCs
    Janne Neumann, MCCC-Organisation
    mccc@mensa.de
  • Bewerbungen für die Silvestercamps
    Meinert Leinigen, Silvestercamp-Organisation
    silvestercamp@mensa.de
  • Bewerbungen als Referent bei einem MJSWE
    Sven Häse, MJSWE-Organisation
    mjswe@mensa.de

Wir freuen uns auf neue Gesichter im Team!