Jahrestreffen Nürnberg

Liebe Mitglieder,

wie Ihr sicherlich den Medien entnommen habt, hat das COVID-19 das Leben in Deutschland fest im Griff. Das öffentliche Leben wird mehr und mehr eingeschränkt – und nun ist auch unser MinD-Jahrestreffen (JT) betroffen:
Die bayerische Staatsregierung und die Stadt Nürnberg haben Großveranstaltungen ab 500 Personen untersagt, unabhängig davon, ob diese Personen alle zur gleichen Zeit am gleichen Ort sind. Vor diesem  Hintergrund blieb uns leider nichts anderes übrig, als das JT komplett abzusagen.

Bitte storniert Eure Übernachtungsmöglichkeiten und Reiseverbindungen eigenständig. Zur Rückerstattung von Fahrkarten kann Euch beigefügtes Schreiben unterstützen (die Deutsche Bahn hat ihre Kulanzregelung erweitert für Corona-bedingte Veranstaltungsabsagen).

Für die, die die JT-Rechnung noch nicht überwiesen haben – bitte tut es  auch nicht mehr! Das erleichtert uns die Arbeit. Die, bei denen das Geld bereits abgebucht worden ist, bitten wir um etwas Geduld: Die Rücküberweisungen werden händisch abgearbeitet, wodurch die Rückzahlung  ein paar Tage dauern kann. Vielen Dank für Euer Verständnis.

Uns ist die Absage nicht leichtgefallen: Einen solchen Fall gab es in der Vereinshistorie noch nie. Es geht derzeit vornehmlich darum, die Verbreitung des Virus in der Bevölkerung zu verlangsamen; unser Jahrestreffen hätte hier folglich nicht geholfen.

Das Orga-Team trauert genauso wie wir alle: Ihm gebührt unser großer Dank für all die Vorbereitung in den letzten zwei Jahren und die Unterstützung in diesen Tagen.

Euer Vorstand und JT-Orga-Team 2020

Dokument (PDF): Absage der Jahrestagung