Barrierefreiheit

Haptischer Stadtplan

Es gibt ein Model zum fühlen, sehen und begreifen der Nürnberger Innenstadt, das man verwenden kann um sich zu orientieren. Es sind dort auch Informationen in Blindenschrift eingetragen. Es steht vor der Kugel Apotheke an der Sebalduskirche. Oben auf der Burg gibt es ebenfalls eine Tafel mit Informationen zur Aussicht in Blindenschrift und Eindrücken von bedeutenden Gebäuden in der Ferne, sowie den Burggrundriss.

(Angeblich gibt es für blinde Fahrgäste von der VAG auch einen taktilen Stadtplan von Nürnberg und Umgebung mit dem U-Bahn und Straßenbahnnetz. Wir können diesen nicht finden. ??)

Straßenbeschaffenheit

Wir haben die Straßen in der Innenstadt Nürnberg in 3 Kategorien eingeteilt und diese im Plan gekennzeichnet, v.a. für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte. Es handelt sich hier um eine grobe Einschätzung und keine Garantie zurecht zu kommen.

Weiß gelassene Straßen: Hier sollte man gut zurecht kommen können, d.h. die Straßen und / oder Gehwege sind geteert oder mit flachen Bodenplatten ausgelegt. 

Orange: Straßen mit Kopfsteinpflaster, weitgehend ohne Alternative z.B. gut befahrbarer Gehweg etc.

Rosa: Schwierige Straßen, d.h. mit Kopfsteinpflaster und / oder Steigungen

Die gelbe Linie ist ein Vorschlag der Stadt als Rundweg, ohne dass dabei Barrierefreiheit eine Rolle spielt.

Ein großer Teil der Nürnberger Innenstadt ist außerdem in Google Streetview erfasst. Hier kann man sich auch noch ein genaueres Bild von der Bodenbeschaffenheit machen. Weiterführende Informationen findet Ihr vielleicht auch bei Wheelmap.

Rollstuhltoiletten

An einigen U-Bahnhöfen gibt es Rollstuhltoiletten. Auch hierfür gibt es vom VAG eine Liste.

Die weiteren Rollstuhltoiletten in Nürnberg sind im Stadtplan (Touri-Info) eingezeichnet. (Evtl. können sie auch in unserer Karte mit angegeben werden.) 

Rollstuhlparkplätze

Das Konferenzhotel hat x Parkplätze für Rollstuhlfahrer. (Info fehlt noch!)

Übersicht über öffentliche Parkplätze für Behinderte in Nürnberg.

U-Bahn

Alle U-Bahnhöfe in Nürnberg und Fürth haben mindestens einen Aufzug. Die Breite der Türen sowie die Kabinengröße variieren etwas und sind in der dieser Aufstellung vom VAG aufgelistet.

In den U-Bahnhöfen Gostenhof, Bärenschanze, Maximilianstrasse, Muggenhof und Schweinau ist der Fahrkartenschalter nicht mit dem Aufzug erreichbar. Die Tickets müssten dann im Vorverkauf gekauft werden oder per HandyTicket.

Aktuelle Störungen von Aufzügen werden hier angezeigt.

S-Bahn

Diese Liste zeigt für aller S-Bahn Haltestellen im Umkreis von Nürnberg ob ein Aufzug bzw. eine lange am Bahnsteig vorhanden ist oder ob dieser nicht stufenfrei ist.

Hbf Fürth: Der Bahnsteig 20/21 für S-Bahnen hat einen Aufzug. Bei allen anderen Bahnsteige ist das leider nicht der Fall! Wenn ihr mit dem Rollstuhl Fürth besuchen wollt, dann unbedingt mit der S-Bahn oder U-Bahn und nicht mit der Regionalbahn.  

Eine Übersicht für alle Ein- und Ausstiege für Rollstuhlfahrer für alle Straßenbahntypen stellt die VAG bereit.

Infos für Eltern mit Kleinkindern und Kinderwägen

An folgenden U-Bahnhöfen gibt es laut VAG Wickelmöglichkeiten: Lorenzkirche, Plärrer und Röthenbach.