Hochbegabung in Bildungseinrichtungen

 

Begabungen eröffnen Chancen

In der Musik oder im Sport ist die Förderung junger Talente längst selbstverständlich. Kein ballbegabtes Mädchen schafft es allein an die Spitze der Nationalmannschaft, kein musikalischer Junge entwickelt sich einfach so zum neuen Mozart. Erst aus dem optimalen Zusammenspiel frühzeitig entdeckter Anlagen und gezielter Förderung erwachsen außergewöhnliche Leistungen.

Mensa setzt sich für die gleichberechtigte Förderung kognitiv hochbegabter Menschen ein, denn ihre gesteigerte Fähigkeit zur Erkennung von Mustern und Systematiken kann – gerade im Hinblick auf die gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft – zu einer wichtigen Ressource für unsere Gesellschaft werden.

Hochbegabung hat viele Gesichter

Sicher sind auch Sie schon einem hochbegabten Kind oder Jugendlichen begegnet. Denn laut Statistik erreicht jeder 50. in standardisierten Intelligenztests weit überdurchschnittliche Ergebnisse. Dabei sind die individuellen Ausprägungen der Begabungen genauso vielfältig wie die Menschen, die mit ihnen gesegnet sind.

Viele Hochbegabte zeigen ihre besonderen Fähigkeiten und Bedürfnisse bereits als Kinder. In einem Bildungssystem, das auf die breite Mitte hin konzipiert wurde, fühlen sie sich nicht selten unterfordert. Einige treibt ihre unstillbare Neugier dazu, sich schon vor ihrer Einschulung selbst das Lesen, Schreiben oder Rechnen anzueignen. Andere entwickeln Verhaltensauffälligkeiten oder verweigern die Kooperation mit Lehrkräften und Eltern teilweise oder ganz. Ihr nach außen hin vielleicht anstrengend erscheinendes Tempo wiederum stellt Eltern und Lehrkräfte vor eine Herausforderung.

Bildungssystem im Wandel

Mit Unterzeichnung der Agenda Bildung 2030 der UNESCO hat sich auch Deutschland dazu verpflichtet, allen Menschen "inklusive, chancengerechte und hochwertige Bildung" zur Verfügung zu stellen, die es jedem ermöglicht, seine Potenziale zu entwickeln - unabhängig von Geschlecht, sozialen oder ökonomischen Voraussetzungen und besonderen Lernbedürfnissen.

Weiterhin stellt die UNESCO klar, dass nicht die Lernenden sich in ein bestehendes System integrieren, sondern das Bildungssystem ihre Bedürfnisse berücksichtigen und sich an sie anpassen muss. Dazu möchten wir aktiv beitragen.

Informationen zum fundierten Erkennen von und bereichernden Umgang mit hochbegabten Schulkindern finden Sie hier.

Das Team Bildung

Anfang 2019 wurde unter dem Dach von Mensa ein Zusammenschluss von Spezialist*innen ins Leben gerufen, der sich zum Ziel gesetzt hat, Unterrichtende aller Stufen unseres Bildungssystems – von der KiTa bis zur Hochschule – beim zuverlässigen Erkennen und gezielten Fördern hochbegabter Heranwachsender zu unterstützen.

Unser Team aus Lehrenden aller Schulformen, Pädagog*innen, Psycholog*innen und Expert*innen zahlreicher weiterer Fachgebiete entwickelt derzeit verschiedene Online-Angebote, die es Interessierten ermöglichen, sich vertiefend über den Umgang mit Hochbegabung im Bildungskontext zu informieren.

Als persönliche und regionale Ansprechpartner*innen stehen Ihnen außerdem unsere Education Secretaries (kurz: EduSecs)  zur Verfügung, die Sie mit weiteren Informationen versorgen und mit Ihnen individuelle Lösungsansätze entwickeln – per E-Mail, am Telefon oder im direkten Gespräch.

Kontaktieren Sie uns gerne unter bildung@mensa.de.

Ihre Ansprechpartner vor Ort

EduSec Braunschweig

EduSec Bremen

EduSec Frankfurt

EduSec Hannover

EduSec Rhein-Neckar

EduSec Ruhrgebiet Nord

EduSec Trier

EduSec Wolfenbüttel

EduSec Berlin

EduSec OWL