Einführung in Esperanto – Die leichteste Sprache der Welt

Location Tagungshotel NH Collection Nürnberg
Anbieter Rainer Kurz
Termin

Fr  17.04.   10:00-11:15 Uhr (1h15)
Event-iCal

Teilnehmerzahl Max. 60 Teilnehmer
Rollstuhl Diese Veranstaltung ist rollstuhltauglich
-

Referent Rainer Kurz

Esperanto wurde 1887 von Ludwig Zamenhof in Warschau veröffentlicht. Bereits ein Jahr später wurde der weltweit erste Esperanto-Klub in Nürnberg gegründet. Inzwischen sprechen rund 1 Million Menschen in über 100 Ländern Esperanto. Esperanto estis publikigita en 1887 de Ludwig Zamenhof en Varsovio. Jam uni jaro poste la mondunua Esperantoklubo estis fondita en Nurembergo. Intertempe, ĉirkaŭ 1 miliono da homoj en pli ol 100 landoj parolas Esperanton.

Durch seine Regelmäßigkeit klare Struktur ist Esperanto rund 5 bis 10 mal schneller erlernbar als andere Nationalsprachen. Schon zu seiner Schulzeit kam Zamenhof der Gedanke, dass eine neutrale und schnell erlernbare Sprache notwendig sei, um Ghettobildung und Rassismus zu verhindern und den Weltfrieden zu fördern.

Praktisch angewendet wird Esperanto vor allem von Reisenden, die ein weltweites Netz von Esperanto sprechenden Gastgebern nutzen; auf Esperanto-Kongressen und Kulturfestivals; zur Pflege diverser Hobbys wie internationale Brieffreundschaften, Philatelie oder Amateurfunk. Es gibt eine umfangreiche Übersetzungs- und Originalliteratur, über 250 000 Wikipedia-Artikel und über eine Million Youtube-Videos.

Im Vortrag wird nicht nur die Struktur der Sprache erklärt und dessen Geschichte, Kultur und weltweite Organisation vorgestellt. Es gibt auch einen kleinen Esperanto-Sprachkurs und es werden Musik, Literatur und Filme präsentiert. Zum Schluss wird noch gezeigt, wie man Esperanto ganz praktisch nutzen kann (schließlich war Referent schon Gast bei Esperantosprechern in über 30 Ländern).

Dr. Rainer Kurz aus Stuttgart ist Pressesprecher des Deutschen Esperantobundes und dessen ehemaliger Präsident. Er stellvertretender Vorsitzender der FAME-Stiftung die den weltweiten Esperantokulturpreis vergibt, Gründer der Rainer Kurz Fondaĵo, Vorstand im weltweiten Esperanto-Wirtschaftsverband (IKEF) und im Vorsitz der Sydney Language Festival Association. 2014 hat er den ersten weltweiten Esperanto-Kurzfilmwettbewerb initiiert, in dessen Rahmen Filmfestivals in Deutschland, Frankreich, Australien und China stattfanden. Rainer hat als 27-jähriger Esperanto bei der Volkshochschule Stuttgart gelernt und hat mittels Esperanto über 30 Länder bereist. Er hat in Stuttgart und Kitakyushu in Elektrotechnik und Weltraumwissenschaft promoviert und war danach Unternehmensberater bei McKinsey, Gemini Consulting und Rainer Kurz Business Consulting. 2004 gründete er die Vermittlungsplattform www.Freelance-Market.com, die in 7 Ländern aktiv ist.


Das Foto wurde uns vom Referenten freundlicherweise für diese Webseite zur Verfügung gestellt.

EventID: 197