Im Jahr 1946 saßen Roland Berrill und Dr. Lance Ware zufällig zusammen in einem Zug, der durch die zerbombten Vororte Londons ratterte...

Grafik: Lara Stapfer

Gemeinsam hatten sie eine Idee: sie beide wollten Intelligenz zum Wohle der Menschheit einsetzen. Um das zu erreichen, wollten sie einen Club gründen, der genau dies zum Ziel hatte. Der Name: Mensa (lat. Tisch), denn sie wollten intelligente Menschen an einen Tisch bringen. Gleichzeitig steckt in dem Namen das lateinische Wort "mens", das so viel wie Geist/Verstand bedeutet.

Aus der Idee der Gründer ist ein Verein entstanden, der heute in über 100 Staaten der Welt Mitglieder hat

Der deutsche Ableger von Mensa wurde 1979 gegründet. Als Mensa in Deutschland e.V. (MinD) 1981 ins Vereinsregister eingetragen wurde, zählte der Verein 45 Mitglieder - inzwischen sind es ca. 15.000.

Mensa ist der weltweit größte Verein für hochbegabte Menschen jeden Alters mit 140.000 Mitgliedern in mehr als 100 Ländern. Nach den USA und Großbritannien stellt Mensa in Deutschland e.V. (MinD) mit fast 15.000 Mitgliedern die drittgrößte Gruppe. Bekannte Mensa-Mitglieder sind z. B. der deutsche Oscar-Preisträger Florian Gallenberger und die Schauspielerin Geena Davis.

Mensa in Deutschland e. V. (MinD) ist als Interessenvertretung beim Deutschen Bundestag registriert und engagiert sich mit zahlreichen Projekten für die Förderung und Erkennung von Hochbegabung, z. B. Mensa Kids & Juniors für hochintelligente Kinder und Jugendliche oder Mensa Youth für junge Erwachsene. Seit 2004 verleiht MinD den Deutschen IQ-Preis und seit 2010 den MinD-Spielepreis.

Mensa bringt intelligente Menschen miteinander in Kontakt.

Was die Mitglieder dann aus dieser Möglichkeit machen, liegt an ihnen.

Es gibt Gruppen für verschiedene Interessen (Special Interest Group), auf örtlicher Ebene regelmäßige Zusammenkünfte und Feiern, regional und bundesweit Konferenzen und Veranstaltungen, internationale Meetings und - last but not least – das SIGHT-Programm (Service of International Guidance and Hospitality to Travellers) – Weltreisen auf Gegenseitigkeit.

Menschen mit gleichen Interessen oder Fähigkeiten gründen gern einen Verein, um mit Gleichgesinnten gemeinsamen Hobbys nachzugehen oder Erfahrungen auszutauschen. So ist es ganz natürlich, dass Menschen mit einer nachgewiesen hohen Intelligenz den Verein Mensa gegründet haben.

Gerade weil wir Mitglieder aus allen Alters- und Berufsgruppen, Bevölkerungsschichten und weltanschaulichen Orientierungen haben, finden sich zu jedem Thema intelligente GesprächspartnerInnen, die dazu beitragen, den eigenen Horizont zu erweitern.

Stelle in Mensa eine noch so ausgefallene Frage: Du bekommst garantiert eine fundierte Antwort, meistens sogar mehrere! Die schnelle Auffassungsgabe ermöglicht Gespräche, bei denen man sich sofort verstanden fühlt, zumal man innerhalb von Mensa ja nicht mehr das Vorhandensein von Intelligenz nachweisen muss.

Die Vereinsziele sind in den Satzungen von Mensa International und  von Mensa in Deutschland e.V. festgelegt. Der Vereinszweck von Mensa ist, Intelligenz zum Wohle der Menschheit einzusetzen, intelligente Menschen aus allen Lebensbereichen miteinander in Kontakt zu bringen, sowie Wissenschaft, Forschung, Bildung und Erziehung auf dem Gebiet der menschlichen Intelligenz zu fördern. Dazu gehören das Aufspüren und die Förderung der menschlichen Intelligenz, zum Beispiel durch wissenschaftlich anerkannte Intelligenztests. Mitglied werden kann, wer in einem normierten Test nachweist, dass er einen höheren Intelligenzquotienten hat als 98 Prozent der Bevölkerung.

Mensa pflegt für seine Mitglieder eine intellektuell und sozial stimulierende Atmosphäre.  Dabei verfolgt Mensa keine konkreten politischen oder weltanschaulichen Ziele und vertritt als Verein keine Meinung.

Weil Ziele sich nur erreichen lassen, wenn man auch weiß, wie sie aussehen, hat Mensa ein entsprechendes Zielbild entwickelt – unsere Vision:

  • Hochintelligenz ist ein positiv besetzter Begriff in Deutschland.
  • Mensa ist das Netzwerk für hochintelligente Menschen, engagiert, stimulierend, aufgeschlossen und wertschätzend.
  • Mensa ist die Interessenvertretung der Hochintelligenten in der Gesellschaft.
  • Mensa ist wichtiger Kooperationspartner zum Thema Hochintelligenz und Hochbegabung, insbesondere in Wissenschaft und Forschung.

Mensa besteht aus dem internationalen Dachverband Mensa International und zahlreichen nationalen Mensas. In Deutschland ist dies Mensa in Deutschland e.V. (MinD).

Die Mitgliederversammlung (MV) ist das oberste beschlussfassende Organ. Der von allen Mitgliedern gewählte, fünfköpfige Vereinsvorstand ist an die Beschlüsse der MV gebunden.

So genannte LocSecs (Local Secretaries) sind AnsprechpartnerInnen vor Ort und organisieren das örtliche Vereinsleben. Zahlreiche andere Personen übernehmen weitere organisatorische Aufgaben im Verein. Dabei werden nahezu alle Aufgaben ehrenamtlich von den Mitgliedern ausgeführt.