Unser Team

Unsere Veranstaltungen sind nur dadurch möglich, dass unsere motivierten Betreuer*innen Zeit und Arbeit darin investieren, den Kindern und Jugendlichen diese Plattform anzubieten. Viele der über 100 Ehrenamtlichen haben früher selbst mit Begeisterung an den Camps teilgenommen und möchten nun der nächsten Generation das gleiche Erlebnis ermöglichen.

Die MinD-Stiftung bietet regelmäßig Fortbildungen und Schulungen für die Betreuer*innen an. Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen werden durch den Verein finanziell unterstützt. Neue Mitglieder des Betreuerpools werden vom zuständigen Mitglied des Orga-Teams überprüft und instruiert. Von allen Betreuenden liegen ein aktuelles erweitertes Führungszeugnis, ein aktuelles Zertifikat über einen Erste-Hilfe-Kurs, eine Datenschutzerklärung sowie eine Erklärung zum grenzachtenden Umgang vor. Es sind immer sowohl weibliche als auch männliche Betreuer*innen dabei.

Mit einem Klick auf das jeweilige Porträt kannst du jedem von uns eine E-Mail schreiben. Nicht sicher, wer die richtige Ansprechperson ist? Wende dich an Michael!
Auch Telefongespräche können bei Bedarf per E-Mail vereinbart werden. Wir bitten zu bedenken, dass die gesamte Organisation der Camps ehrenamtlich durchgeführt wird und Antworten auf E-Mails deshalb dauern können. 

Liz Riemann

Liz ist - gemeinsam mit Benjamin - Koordinatorin der KiJu Camps. Sie kümmert sich um die Leitung des Organisationsteams und um alle Fragen zu strategischer und pädagogischer Weiterentwicklung der Camps, außerdem um Prävention von (sexualisierter) Gewalt und grenzüberschreitendem Verhalten sowie um die Öffentlichkeitsarbeit der Camps. Darüber hinaus organisiert Liz die Juniors Ostercamps.

Benjamin Diethelm

Benjamin ist - gemeinsam mit Liz - Koordinator der KiJu Camps. Neben der Leitung des Organisationsteams ist er vor allem für die Finanzen und Fördermittel, für alle Verträge rund um Camps, für die IT zur Unterstützung unserer Veranstaltungsorganisation sowie für die Koordination von Rechtsfragen zuständig. Daneben organisiert Benjamin noch die Juniors Herbstseminare.

Michael Bonfert

Michael ist Koordinator und unterstützt aktuell Abläufe im Hintergrund, die Öffentlichkeitsarbeit sowie vereinspolitische Themen.

Johannes Ihrler

Johannes ist Organisator der Juniors Sommercamps.

Martin Prost

Martin ist Organisator der Juniors Silvestercamps. Außerdem hilft er in der Camp-Logistik und bei unseren großen Spielekisten mit.

Birgit Eisen

Birgit ist für die pädagogischen und medizinischen Fortbildungen unserer Betreuenden zuständig in Zusammenarbeit mit unseren Ausbildern Christof und Immo.

Paul Janßen

Paul ist Organisator der European Mensa Juniors Camps.

Mortimer von Chappuis

Mortimer kümmert sich um die Logistik für die Camps. Dazu zählen insbesondere unsere großen Transportboxen, die mit Spielen und Equipment gefüllt sind.

Betreuer*in werden

Möchtest du Teil unseres Teams werden und die KiJu Camps als Betreuer*in unterstützen? Großartig, vielen Dank für dein Interesse! Folgende Voraussetzungen sind für die Betreuung bei unseren Veranstaltungen erforderlich:

  • Motivation zur ehrenamtlichen Kinder- und Jugendarbeit
  • Unterschriebene Datenschutzerklärung
  • Erweitertes Führungszeugnis (alle drei Jahre)
  • Erste-Hilfe-Kurs (alle zwei Jahre)
  • Erklärung zum grenzachtenden Umgang mit zugehöriger Präventionsschulung (alle drei Jahre)
  • Ein persönliches (Telefon-)Gespräch mit einem der Koordinatoren oder den zuständigen Organisator*innen


Formale Qualifikationen in der Kinder- und Jugendarbeit sowie eine Mitgliedschaft bei Mensa sind erwünscht, aber nicht erforderlich.

Alle Kosten, die im Zusammenhang mit der ehrenamtlichen Tätigkeit entstehen (durch Kurse, das Führungszeugnis, Reisekosten, etc.) werden von der MinD-Stiftung getragen. Die Betreuenden erklären sich damit einverstanden, dass ihre Daten zum Zweck der Organisation der Veranstaltungen in einer zugriffsbeschränkten Datenbank auf vereinseigenen Servern gespeichert werden.

Melde dich für eine formlose Bewerbung als Betreuer*in bei den KiJu Camps bitte bei den zuständigen Organisator*innen des entsprechenden Formats. Wir freuen uns auf deine Nachricht!